Irmgard Maria Burtscher
Seminare und Vorträge
2008
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 und früher

München, 11. Dezember 2008
St. Pius-Kolleg
"Es funktioniert?!" - Kinder in der Welt der Technik
Fortbildung zum Kindergartenwettbewerb

Gemeinsam mit Frau Winterhalter-Salvatore (IFP)


Heppenheim, 3. November 2008
Haus am Maiberg
Mit Kindern experimentieren, tüfteln und konstruieren
Vertiefungstag zum Seminar vom 16. und 17. September


Singen, 24. Oktober 2008
Volkshochschule
Durchführung technischer Lernprojekte im Kindergarten
vhs Kurs 13061

Bildungspläne und Kindergartenwettbewerbe bringen vermehrt den (bisher vernachlässigten) naturwissenschaftlich-technischen Bildungsbereich an Kitas heran. Naturwissenschaftliche Bildung hat vielerorts in erstaunlicher Weise den Weg in die Praxis gefunden, Technik "hinkt" noch etwas hinterher. Deshalb die Fragen: Was ist Technik in der Kita? Wie kann die Erzieherin den Kindern elementare technische Erfahrungen ermöglichen, sie bei ihren Erkundungen unterstützen und begleiten? Wie könnten Naturwissenschaft und Technik im frühpädagogischen Bildungsbereich zusammenhängen? Wie lassen sich technische Bildungsinhalte in andere (traditionelle) Kindergartenthemen integrieren?

Ausgangspunkt des Seminars sind die Überlegungen des Orientierungsplans in Baden-Württemberg. Unter dieser Perspektive soll nicht einfach "Rezeptwissen" vermittelt werden, sondern es geht darum, die Teilnehmer dazu zu befähigen, die eigene Praxis in diesem Handlungsfeld zu reflektieren und selbst kindgerechte Konzepte und Ideen zu entwickeln.

Eine Anerkennung entsprechend des Fortbildungsprogramms des Kultusministeriums zum Orientierungsplan ist möglich.


Paderborn, 18. Oktober 2008
Edith-Stein-Berufskolleg
Mit Kindern forschen und tüfteln
Kurs 5 der Herbstakademie

In der Bildungsvereinbarung NRW ist viel von fragenden und forschenden Kindern die Rede. Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und Umwelt werden als Bildungsbereiche genannt. Wie aber können diese Bildungsinhalte in die Praxis umgesetzt werden? Und wie kann man sie Kindern leicht verständlich und spielerisch vermitteln?

Dass naturwissenschaftliche Bildung auch im Kindergarten funktioniert und sogar großen Spaß macht, wird mit zahlreichen Vorschlägen für Experimente, Übungen und Spiele belegt. Gleichzeitig werden die untersuchten Phänomene spannend und leicht verständlich erklärt. So wird Forschen zum Abenteuer - für die Kinder, aber auch für die Erzieherinnen, die sich mit den Kindern zusammen auf den Weg machen, die Welt genauer kennen zu lernen und hinter die Kulissen der Tatsachen zu sehen.


Trier, 29. bis 30. September 2008
Robert Schumann Haus
Kinder sind Forscher und Tüftler
Spezialseminar C

Naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildungsinhalte gehören zu den neuen Herausforderungen in der Elementarpädagogik.
Doch welche Inhalte und Methoden eignen sich für eine Umsetzung dieser Bildungsbereiche in die Praxis? Wie kann es gelingen, dieser Art von Fragen gemeinsam mit Kindern auf den Grund zu gehen und zu erforschen, was hinter den Dingen steckt. Das Spezialseminar stellt dazu Möglichkeiten an Hand von Praxisbeispielen vor und bietet Gelegenheit, diese selbst zu erproben. Anknüpfend an den Praxisbeispielen im Rahmen naturwissenschaftlicher, mathematischer oder technischer Bildungsinhalte wird der Bezug zu anderen Themen der Weiterbildung aufgegriffen und behandelt, wie lernmethodische Kompetenz, Sprachförderung, Bildungspartnerschaft mit den Eltern, Bildungs- und Lerndokumentation, die Kindergruppe als Lernteam, individuelle Bildungsbegleitung und Projektarbeit.


Heppenheim, 16. und 17. September 2008
Haus am Maiberg
Mit Kindern experimentieren, tüfteln und konstruieren

Vorgänge in der Natur und in der Umwelt beobachten und sie dann experimentell und spielerisch erkunden ist die eine Sache. Die Kenntnisse und die Erfahrungen die dabei gewonnen wurden in werkendes Tun umsetzen ist die andere Sache. Elementare Technik als angewandte Naturwissenschaft ist eine Möglichkeit, sich lustvoll mit technischer Bildung im Kindergarten auseinander zu setzen.

Ziele:
  • „Schwellenangst“ vor Technik abbauen
  • Einen neuen Bildungsbereich vielseitig kennen lernen
  • Querverbindungen zu anderen Förderbereichen herstellen
  • Seminarinhalte in der Praxis erproben
  • Praxiserfahrungen diskutieren, erweitern und vertiefen
Inhalte:
Auseinandersetzung mit konkreten Themenfeldern wie: Räder, Energie, Magnetismus, Schwerkraft, Wetterphänomenen, Konstruktionen, Geräte, Materialkunde, Filtertechnik ...

Methoden:
Praktisches Tun in Kleingruppen, methodisch, didaktische Hinweise, Diskussion von Praxisbeispielen, Impulse durch kurze Videoausschnitte

Unter Beteiligung von Studenten der TU Darmstadt (Prof. Dr. Peter Euler)


Heppenheim, 15. September 2008
Haus am Maiberg
Mit Kindern forschen und entdecken
Vertiefungstag zum Seminar vom 27. und 28. Mai


München, 18. bis 20. Juni 2008
Don Bosco Jugendwohnheim Salesianum
Mit Kindern forschen und tüfteln
Kurs 0/13/08 der Sommerakademie

Im Bayerischen Bildungsplan ist viel von fragenden und forschenden Kindern die Rede.
Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und Umwelt werden als Bildungsbereiche genannt. Wie aber können diese Bildungsinhalte in die Praxis umgesetzt werden? Und wie kann man sie Kindern leicht verständlich und spielerisch vermitteln?

Dass naturwissenschaftliche Bildung auch im Kindergarten funktioniert und sogar großen Spaß macht, wird mit zahlreichen Vorschlägen für Experimente, Übungen und Spiele bewiesen. Gleichzeitig werden die untersuchten Phänomene spannend und leicht verständlich erklärt. So wird Forschen zum Abenteuer - für die Kinder, aber auch für die Erzieherinnen, die sich mit den Kindern zusammen auf den Weg machen, die Welt genauer kennen zu lernen und hinter die Kulissen der Tatsachen zu sehen.


München, 16. Juni 2008
Deutsches Museum an der Flugwerft Schleißheim
"Es funktioniert?!" - Kinder in der Welt der Technik

Jurysprecherin bei der Abschlussveranstaltung und Preisverleihung zum Kindergartenwettbewerb


Passau, 12. bis 13. Juni 2008
spectrum Kirche, Haus Maria Hilf
Forschen, Tüfteln und Experimentieren
Elementare Technik im Kindergarten, die Freude macht

Denken Sie bei Technik an komplizierte Maschinen und dicke Gebrauchsanweisungen für Geräte? Damit können wir im Kindergarten nun wirklich nicht viel anfangen.
Spannend wird es aber, wenn wir Technik im Zusammenhang sehen mit Naturphänomene und Naturgesetze erforschen, experimentieren und tüfteln, Material, Energie und Kraft erkunden, Werkzeuge erproben, Fantasiemaschinen und Geräte erfinden und bauen. Mit einem kurzen Blick auf die Geschichte der Technik und dem Ausblick auf die Zukunft werden wir unseren Blick für angewandte Naturwissenschaften schärfen.

Die spielerische, kreative und fantasievolle Auseinandersetzung mit technischen Themenfeldern wie Räder, Magnetismus, Energie, Wetterphänomenen, Schwerkraft und technischen Konstruktionen macht Spaß, gibt der Wissbegierde der Kinder breiten Raum und erweitert das Bildungsangebot im Kindergarten.

Ziele des Kurses:
  • „Schwellenangst“ vor der Technik abbauen
  • Querverbindungen zu anderen Förderbereichen herstellen
  • Kennen lernen eines neuen Bildungsbereiches

München, 10. Juni 2008
Buchhandlung lesetraum.de
Das große KiTa-Bildungsbuch
Naturwissenschaft, Mathematik und Technik

Buchvorstellung für Erzieher, Pädagogen und interessierte Eltern und Großeltern.

Heppenheim, 27. und 28. Mai 2008
Haus am Maiberg
Mit Kindern forschen und entdecken

Machen Sie sich mit den Kindern auf den Weg, Naturphänomene zu erkunden. Forschungsmöglichkeiten ergeben sich tagtäglich. Entwickeln Sie einen Blick dafür, wo es sich lohnt, inne zu halten und den Dingen auf den Grund zu gehen. An Hand konkreter Beispiele soll der Bildungsbereich elementare Naturwissenschaft veranschaulicht werden.

Ziele:
  • Einführung in die naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten
  • Lernen lernen und Dokumentation von Lernprozessen
  • Anregungen aus zwei Seminartagen in der Praxis erproben
  • Austausch von Erfahrungen während des Vertiefungstages, auf Wünsche der TN soll eingegangen werden
Inhalte:
  • Beobachten und spielerisches Erforschen von Naturphänomenen
  • Projektarbeit und spontane Forschungsmöglichkeiten im Alltag
  • Naturwissenschaftliche Bildung integriert in das gesamte Bildungsgeschehen
Methoden:
In kleinen Forschungsgruppen experimentieren, praktisches Tun, kurze Theorieeinheiten, Diskussion von Praxisbeispielen


Arzbach, 6. Mai 2008
Kindergarten Isarbiber
Naturwissenschaft im Kindergarten - wie könnte das gehen?
Der Kindergarten als Bildungseinrichtung erfährt heute großes öffentliches Interesse. Die pädagogischen Fachkräfte setzen sich mit neuen Inhalten wie der naturwissenschaftlich-technischen Bildung, mit Lernen lernen und Dokumentation von Lernprozessen auseinander. Dabei sollen sie in der Fortbildung unterstützt werden.

An Hand konkreter Beispiele werden folgende Fragen erarbeitet und Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt und erprobt:
  • Was ist naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten?
  • Warum sollen Kinder schon im Kindergarten mit Naturwissenschaft, Technik und Mathematik in Berührung kommen?
  • Wie lassen sich diese Bereiche in das gesamte Bildungsgeschehen einbauen?
  • Wie schaffen wir es, dass alle Kinder, auch und besonders Mädchen, in diesen Bereichen gefördert werden?
  • Wie lassen sich individuelle Lernprozesse dokumentieren?

Erlangen, 04.03. und 22.04.2008
Fragende und forschende Kinder
Im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan wird auf Naturwissenschaft und Technik eingegangen. Wie können diese Bildungsbereiche im Kindergartenalltag umgesetzt und wie können fragende und forschende Kinder bei ihren Erkundungen begleitet werden?
Lassen Sie sich von alltäglichen Naturphänomenen faszinieren. In der Fortbildung geht es auch darum, sich selbst als Forscher zu erfahren.

Am ersten Seminartag werden konkrete Praxisbeispiele, Experimente und Methoden vorgestellt und gemeinsam erprobt.
Der zweite Tag dient der Vertiefung und Erweiterung von Themen und Methoden und dem Austausch von Erfahrungen. Auf Wünsche der Gruppe soll eingegangen werden.


Ansbach, 06.02. und 15.04.2008
Naturwissenschaft, die Freude macht
Im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan wird auch auf fragende und forschende Kinder und auf die Themen der elementaren Naturwissenschaft und Technik eingegangen. Was ist darunter zu verstehen? Wie lernen Kinder und wie können diese Bildungsbereiche in den Alltag der Kindertageseinrichtung, aber auch in Projekte, eingebaut werden?
Erleben Sie sich selbst als Forscherinnen und Tüftlerinnen. Der Alltag steckt voller Überraschungen. In der Fortbildung geht es auch darum, selbst eine forschende Haltung zu entwickeln.

Am ersten Seminartag werden konkrete Praxisbeispiele, Experimente und Methoden vorgestellt und gemeinsam erprobt.
Der zweite Seminartag dient der Vertiefung und Erweiterung von Themen und Methoden und dem Austausch von Erfahrungen.
webmaster@irmgard-burtscher.de last update: 2008-12-28